Beschreibung

Landratsamt Biberach - Kfz-Zulassungsstelle

Allgemeine Hinweise rund um die Kfz-Zulassung

Voraussetzung jeder Kfz-Zulassung ist, dass sich der Halter des Fahrzeuges bereits bei der Gemeinde/Stadt angemeldet hat.

Es dürfen keine rückständigen Gebühren und Auslagen aus vorhergegangenen Zulassungsvorgängen vorhanden sein. Die Zulassung eines Fahrzeuges ist nur möglich, wenn der Fahrzeughalter keine Rückstände bei der Kraftfahrzeugsteuer hat. Offene Kraftfahrzeugsteuern können nicht bei der Kfz-Zulassungsbehörde beglichen werden, sondern müssen vor der Zulassung beim Hauptzollamt einbezahlt werden.

Für jede Kfz-Zulassung muss ein SEPA-Lastschriftmandat vorgelegt werden. Hierfür wird die IBAN benötigt. Sollten sich Kontoinhaber und Fahrzeughalter unterscheiden, werden zwei Unterschriften benötigt: die des Kontoinhabers und die des Fahrzeughalters. Sollte ein gemeinsames Konto bestehen, ist der Nachweis einer Kontovollmacht vorzulegen.

Als Versicherungsnachweis der Kfz-Haftpflichtversicherung benötigt die Zulassungsbehörde eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Code). Diese kann telefonisch oder schriftlich bei der gewünschten Versicherung angefordert werden.

Öffnungszeiten

Montag
07:30 - 15:30

Dienstag
07:30 - 14:00

Mittwoch
07:30 - 17:00

Donnerstag
07:30 - 15:30

Freitag
07:30 - 12:00

Regionen
Achstetten, Altheim, Attenweiler, Bad Buchau, Bad Schussenried, Berkheim, Betzenweiler, Burgrieden, Dürmentingen, Dürnau, Eberhardzell, Erlenmoos, Erolzheim, Ertingen, Gutenzell-Hürbel, Hochdorf, Ingoldingen, Kirchberg, Kirchdorf, Laupheim, Langenenslingen, Maselheim, Mietingen, Oberstadion, Ochsenhausen, Oggelshausen, Riedlingen, Rot, Schemmerhofen, Schwendi, Steinhausen, Tannheim, Ummendorf, Unlingen, Uttenweiler, Wain, Mittelbiberach, Warthausen
mood_bad
  • Kommentare sind geschlossen
    • Datenschutz